jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




vermeintliche Sackgasse

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 93.197.115.46 by Inalina on June 23, 2021 at 10:54:47:

In Reply to: vermeintliche Sackgasse posted by native on June 22, 2021 at 16:24:54:

Hallo Native,

ja danke für deine Gedanken und Erfahrungen zu dem Thema.

Ich habe ebenfalls noch nie Trauben an Menschen um mich geschart. Es waren immer nur wenige Freunde und Bekannte. Das wird wohl daran liegen, dass ich eine gewisse "Sozialphobie" habe. Also ich habe Angst vor Menschengruppen, Angst davor ausgeschlossen zu sein und "anders" behandelt zu werden.

Manche Freundschaften waren eher locker, und viele sind im Laufe der Jahre wieder aus meinem Leben verschwunden, ohne dass es Konflikte gab.

Es gibt halt noch zwei Freundinnen, die mir beide eigentlich sehr wichtig waren. Eine kenn ich noch aus dem Kindergarten. In den letzten Jahren nur hat sich eine merkwürdige Entwicklung eingestellt. Beide behandeln mich irgendwie respektlos. Es ist schwer in Worte zu fassen... Früher fand ich das anscheinend normal. Mittlerweile stört mich das. So ähnlich ist das auch bei meiner Schwiegerfamilie.

"Mir hilft auch der Gedanke, dass uns die Dinge nur so lange begegnen, bis wir verstanden haben, warum wir sie uns wieder und wieder erschaffen."

Da scheine ich ziemlich begriffsstutzig zu sein *lach*. Denn ich erschaffe mir fleißig immer und immer wieder diese Situationen. Das zieht sich durch mein gesamtes berufliche und sonstige Umfeld.

Anerkennung, das ist ja im Prinzip die Bestätigung dass man "Richtig" ist. Dass man einen gewissen Wert hat. Das äußert sich ja auch in Respekt. Das ist ja im Prinzip das gleiche. Man ist unauthentisch, weil man irgendwie denkt man ist falsch und dadurch nicht wertvoll genug (für die Anderen). Das ist ja ein Teufelskreis.

Vielleicht waren die offenen Konflikte wichtig um den Teufelskreis zu durchbrechen und zu erkennen was übrig bleibt von mir und der Anerkennung von außen, wenn ich mich nicht mehr verstelle.

Bei meiner Schwiegermutter ist nicht viel übrig geblieben. Aber vielleicht ist das auch gar nicht so schlimm. Ich brauche sie eigentlich nicht in meinem Leben.

"Das zieht irgendwo Einsamkeit und Leere nach sich, aber ich erlaube mir inzwischen mehr, das auch zu fühlen, und merke, der Druck, den du ja auch beschreibst, lässt dadurch nach. Und ja, wenn man alles lange genug ignoriert, wird der Druck enorm und man fühlt sich permanent wie ein Dampfkochtopf."

Ja, der Druck, der sich die letzten Tage aufgebaut hat ist schon wieder viel weniger geworden. Auch mit der gefühlten Einsamkeit kann ich wieder besser umgehen. schon interessant...

Viele liebe Grüße Ina

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 20634 20635 20636 20638