jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Was tut mir meine Seele an?

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 161.97.235.130 by Caro on March 05, 2021 at 01:45:21:

In Reply to: Was tut mir meine Seele an? posted by Sophie on March 04, 2021 at 23:13:39:

Hallo Sophie,

erst einmal moechte ich dir empfehlen, dich in den Buechern "Erforschung der Schoepfung" einzulesen - auf diese Weise bekommst du einen tieferen Einblick in die Zusammenhaenge, was noetig ist, damit du die hier gegebene Information auch richtig verwenden kannst.

Nicht nur hast du dir als Seele alles im Leben so gewaehlt, sondern dahinter steht ein Zweck, das heisst, alle Erfahrung dient der Erkenntnis. Du hast bereits gemerkt, dass du dir den "falschen Typ Mann" waehlst, aber du musst dich auch fragen, warum du das machst.

Denn hinter deiner Wahl steht etwas, das dich nicht nur immer wieder zu diesem Typ Mann hinbringt, sondern auch dafuer sorgt, dass du dich wider besseren Wissens nicht wirklich anders entscheiden kannst.

Also was treibt dich an? Schau da mal tiefer, lerne dich besser kennen. Oft sind es tiefsitzende Glaubenssaetze, wie z.B. mangelnder Selbstwert, die uns in sog. "Wiederholungsschleifen" festsitzen lassen. Ein Heraustreten daraus ist nicht so einfach moeglich, da es sich um Denkmuster handelt, die sich ueber viele Jahre eingepraegt haben. Es dauert, bis man erst mal erkannt hat, warum man welche Wege einschlaegt, und dann dauert es noch viel laenger, dies zu aendern, da man dazu neigt, im alten Denken zu bleiben, selbst wenn man es eigentlich besser weiss. Sei also geduldig mit dir.

Du erlebst das alles, damit du Erkenntnisse gewinnen und aus all dem "herauswachsen" kannst. Du bist diejenige, die letztendlich einen anderen Weg gehen wird als zuvor - und DAS wird die von dir ersehnte Veraenderung in dein Leben bringen.

Aber auch das geschieht gemaess Plan und im vorbestimmten Tempo, deiner Entwicklung angepasst. Du kannst nichts beschleunigen und das ist auch gar nicht noetig. Es reicht, wenn du die Aufmerksamkeit etwas mehr auf dich richtest und herausfindest, was dich bewegt und warum. Dazu beobachte dich mehr, auch deine Gefuehle, Aengste inklusive. Finde heraus, was dich treibt, was dich beruehrt, was dich aengstigt und abstoesst, und dann schau immer dahinter. Warum tut es das? Was fuer ein Glaube steht dahinter. Hast du das fuer eine Weile gemacht, wird dir immer klarer, wer du bist und aus welcher Motivation heraus du handelst. Und je besser du dich kennst, desto besser wirst du auch beschliessen koennen, bestimmten Pfaden nicht mehr zu folgen, bestimmten Ideen, weil sie sich als falsch und hinderlich erwiesen haben.

> So wie ich das verstanden habe, haben er und ich auf Seelenebene die Verabredung beschlossen, dass genau das passieren soll, oder?

Das ist richtig.

> Nur dann frage ich mich, mit wievielen Seelen ich denn noch beschlossen habe, immer wieder stehen gelassen zu werden? Soll das wirklich zum Wachstum führen?

Ja, das tut und wird es. Du bist bereits im Prozess. Du machst dir bereits Gedanken und haeltst inne, fragst dich, warum es immer wieder gleich laeuft. Das ist er erste Schritt zur Aenderung. Und Aenderung WIRD kommen. Sie wird kommen, weil sie vorgesehen ist. Ansonsten wuerdest du weder diese staendigen Wiederholungen erleben noch um Hilfe bitten.

> Ich drehe Ehrenrunde um Ehrenrunde. Und die Seele meines Ex ist fein raus? Und lebt einfach weiter wie bisher?

Die Frage ist, ob er so fein raus ist. Meist sieht es nach aussen einfacher aus, als es fuer den betreffenden Menschen wirklich ist. Dein Ex hat seine eigenen Huerden in seinem Leben, mit denen er zu hadern hat. Fuer dich sollte er eine Erinnerung an etwas sein, das du laengst wusstest, aber ignoriert hast. Seine Rolle in dem Fall reicht nicht weiter, sondern es war ein Gefallen, den seine Seele dir getan hat. Er als Mensch ist sich dessen natuerlich nicht bewusst, aber so geht es dir ja auch.

Du darfst aber wuetend auf ihn sein - das ist in Ordnung. Nur weil er planmaessig gehandelt hat, heisst das nicht, dass es okay ist, wie er gehandelt hat. Es heisst nur, dass all das, was passiert ist, einen hoeheren Zweck erfuellt, und dass du, wenn du dich darauf besinnst, mehr Vertrauen in die Entwicklung insgesamt haben kannst.

Deine Gefuehle, alles, was du jetzt spuerst in Bezug auf die letzte Partnerschaft, ist ebenfall Teil dessen, worum es geht, d.h., es soll dich mehr zu dir selbst fuehren. Schau auch diese Gefuehle genauer an und erkenne, dass du sie nicht zum ersten Mal erlebst und dass es viele Trigger (Ausloeser) gab in deinem Leben, die diese Gefuehle erneut und erneut zum Vorschein brachten. Mancher Ausloeser mag nicht einmal mit einer Partnerschaft zu tun gehabt haben - daran kannst du erkennen, dass die Gefuehle eine ganz andere Ursache haben.

Und wieder sind wir an dem Punkt Glaubenssaetze angekommen, die sich bereits frueh in der Kindheit durch praegende Ereignisse formen. Letztendlich wirst du dich von allem freimachen koennen, was dich festhaelt - aber UM das zu tun, musst du es ersteinmal erkennen koennen.

Das ist wie gesagt ein laengerer Prozess, aber er laeuft bereits, d.h., du bist bereits auf dem Weg. Vielleicht findest du die Zeit, um dich in den o.g. Buechern einzulesen. Sie werden dir in diesem Prozess eine grosse Hilfe sein koennen.

Liebe Gruesse
Caro

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 20606