jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




der Druck wird jetzt langsam unerträglich

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 87.168.91.68 by dorina on November 10, 2019 at 18:28:16:

In Reply to: der Druck wird jetzt langsam unerträglich posted by AnnaMutter on November 10, 2019 at 09:58:15:

Liebe Anna (so hieß ebenfalls meine Oma väterlicherseits und die Mama meines süditalienischen Freundes),

Danke immer wieder für Deine ehrlichen Worte. Natürlich weiß ich, dass ich mein Umfeld nur durch meine Emotionen und Geisteshaltung wahrnehme, aber könnt Ihr mir nicht zustimmen, dass unsere jetzige Welt tatsächlich brutal ist? In der Natur ist es doch auch nur ein Fressen oder Gefressen werden, ein Werden und Vergehen, das ist ja nicht einmal negativ gemeint, es ist doch einfach nur Realität.

Und wenn ich momentan ALLES anzweifle, ist das vielleicht auch ein gutes Zeichen, endlich vor einem Umdenken zu stehen, das kann man sich aber nicht einfach einreden, da muss doch ein innerlicher und vor allem ehrlicher Prozess stattfinden - im Herzen, im Bauch und in der Seele. Gäbe es diesen Schalter, den einfach umzudrehen, würden sich nicht so viele Menschen verlieren und sogar das Leben nehmen, dann wäre das Leben doch so einfach.

Noch niemals habe ich gedacht, mir mein Leben zu nehmen - echt nicht, dazu ist es viel zu spannend, was wir wohl schon sehr bald alles erleben werden - und ich fühle, das alles wird noch sehr heftig! Die ganze Welt ist ja am Brodeln und Umbrechen, aber das muss wohl so sein, sonst kann der Mensch aus seinem Gewohnheitsdenken nicht ausbrechen.

Warum denkst Du, dass ich mich als Opfer fühle? Habe ich das jemals so ausgedrückt? Ich jedenfalls beschreibe nur meine sehr tiefen Gefühle und Erkenntnisse, die ich bisher in meinem für mich schon sehr langem Leben erworben habe. Ich leide einfach mit unserer großen Mutter Erde, was diese Rasse Mensch, vor allem der weiße Mensch ihr und seinen Mitmenschen schon angetan hat.

Kein Tier, kein Urvolk wäre so mit ihr umgegangen, ja, ich weiß, z.B. bei Südseevölkern gab es, bevor wir Weißen in ihr Territorium eingedrungen sind, Kannibalismus, Totenkulte, die wir nicht nachvollziehen können (in Papua-Neuguinea streicheln sie noch heute ihre halbverwesten Mumien und leben mit ihnen, ohne krank zu werden), all das können wir verwöhnten, angeblich kultivierten westlichen Menschen nicht verstehen, aber all das ist nicht so schlimm, wie unser Massenüberfluss, unsere Bequemlichkeit, unsere Ignoranz. Ich schließe mich da ja mitnichten aus, auch ich bin faul, bequem, will es ja nur angenehm haben und nicht mehr Feuerholz sammeln oder Wasser aus einem kilometerweit entfernten Brunnen holen (das musste meine Mama als Kind noch tun).

Liebe Anna, bitte versuche mich zu verstehen, es ist das universelle Leid, das mich mitreißt, als Opfer verstehe ich mich absolut nicht, ich komme nur aus meiner Denkart NOCH NICHT heraus, ich fühle, dass es nur noch besser werden kann und gebe niemals die Hoffnung auf!

Danke Dir von Herzen, dass Du mir geschrieben hast.

Liebe Grüße, dorina

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 20369 20373