jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




mühsamer weg - aber mit humor!

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 80.131.238.108 by native on September 27, 2019 at 11:54:50:

In Reply to: mühsamer weg - aber mit humor! posted by dorina on September 26, 2019 at 05:52:20:

Liebe Dorina,

dein Bedürfnis, mal wieder hier zu schreiben, kann ich gut nachvollziehen, mir geht es auch nicht selten so. Ich PERSÖNLICH finde es auch legitim und irgendwie normal, wenn man den Wunsch hat, mit Menschen zu kommunizieren, welche die eigene Lage anders verstehen als der jenseitig 'Ungebildete'. In bestimmten Lagen und Lebenssituationen auf wirkliches Verständnis zu stoßen, das ist ja mitunter echt nicht so leicht ...

Ich weiß nicht, wie das Peter & Co. sehen, weil es ist ja ein Lehrforum, aber andere Poster schildern ja auch Geschehnisse aus ihrem Leben.

Ich persönlich lese jedenfalls gerne, wenn Poster ein bisschen von sich und ihrer Situation erzählen, und könnte mir vorstellen, dass auch andere stille Leser das tun bzw. es ihnen irgendwie auch hilft, aus den Posts und deren Antworten Parallelen zu ihrem Leben zu ziehen usw. Also sage ich Danke dir dafür!

''Verzeiht mir bitte, das sind jetzt längst nicht so schlimme Probleme, wie Andere hier berichten''

Ich denke mir, dass es nicht wirklich was bringt, Leid gegen Leid aufzuwiegen bzw. das Leid des einen mit dem des anderen zu vergleichen. Der eine hadert mit etwas, was für den anderen vielleicht eher leicht zu ertragen ist - doch der Schmerz ist mitunter groß; und darum geht es ja auch: was die Dinge in uns auslösen - beim einen bedarf es großer Umwälzungen, beim anderen reichen schon kleinere Auslöser. Das hat doch auch ganz viel mit Programmierung, GS, Erfahrungen, emotionaler Stabilität usw. zu tun und ist sehr individuell. Das ist aber alles wieder meine PERSÖNLICHE Meinung.

''Versteht mich nicht falsch, ich hasse die Menschen nicht, aber ich bin der festen Überzeugung, dass das Konsul einen Prozess einleiten müsste, wobei die HÄLFTE DER MENSCHHEIT!!! reduziert werden müsste, vielleicht ginge das ja auch ohne große Qualen und möglichst schmerzfrei, anders ist unsere großartige Mutter Erde nicht mehr zu retten und der Klimawandel sowieso durch nichts mehr aufzuhalten.''

Ich glaube, das kommt eh alles anders, als wir es uns überhaupt vorstellen können, und übersteigt grade einfach unseren (geisitgen) Horizont. Für das derzeitige System sind wir zu viele Menschen, ja, aber das muss ja nicht so bleiben. Ich denke, es ist ja das Ziel, dass was ganz ''Neues'' entsteht, und entsprechend bringt es wenig, unsere jetzigen Vorstellungen dem überzustülpen. Ich bin ganz gespannt, wo wir 2050 sind, laut einer aktuellen Studie ja bei Krieg, Seuchen und starken Krisen. Wir werden sehen!

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 20332