jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Impfen

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 62.47.202.4 by Pepi on August 24, 2019 at 11:20:35:

In Reply to: Impfen posted by Sternchen on August 23, 2019 at 15:54:15:

Hallo Sternchen, nach Deinem Pseudonamen nach, nehme ich an, dass Du noch sehr jung sein dürftest, und nach Deiner ausgedrückten Angst, dass dies Dein erstes Kind ist.

Der Schutz für Dein Baby ist im Mutterinstinkt begründet und das ist auch völlig in Ordnung so. Aber, bitte lass Dich nicht von Deinen Ängsten "übermannen". Angst ist ein schlechter Ratgeber.

Eine meiner Schwiegertöchter ist ausgebildete Säuglingskrankenschwester. Sie ist eine junge, taffe Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Wenn es jedoch um ihre Tochter (5) geht, wird sie zur personifizierten Angst. Durch ihr umfassendes Wissen, welches sie als Krankenschwester besitzt, befürchtet sie bei jedem Huster ihrer Tochter eine ernsthafte Erkrankung als Ursache, was sich Gott sei Dank sehr, sehr selten bestätigte, oder, es könnte ja was passieren, etc. Diese ihre Angst überträgt sich natürlich auch auf ihre kleine Tochter. Mein Sohn und meine Schwiegertochter glauben nur das, was sie sehen und anfassen können, sind jenseitig null gebildet, daher nützte es auch nicht, dass ich sie mehrmals anstieß, mehr Vertrauen und weniger Angst vor dem Leben zu haben. Ja, ihre Angst geht zweitweise so weit, dass sie sich bereits mit Vorstellungen, dass ihrer Tochter was Schreckliches zustoßen könnte, verrückt machen. Das Kind sitzt dann in diesen Momenten neben ihnen und ist putzmunter und fröhlich.

Ich bekomme meine kleine Enkelin, habe 5 davon, nächste Woche für einen Tag zu mir nach Hause. Allein. Ich weiß eines, und das ganz sicher: Wir werden einen wunderschönen, angstfreien Tag haben, auch wenn sie vielleicht mal hinfällt und wir ein kleines Pflaster brauchen.

Also liebe Sternchen, vertraue auf`s Leben und schau Deinem Baby in die Augen, sie erzählen viel.

Liebe Grüße Pepi (5-facher Opa)

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 20308 20309 20312 20313 20314