jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Suizid (nach Plan?) wg Krankheit, Geistergürtel usw

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 91.47.196.133 by Jaguar on August 10, 2019 at 16:16:47:

Hallo,

ich versuche, mich kurz zu fassen... mich hat auch mittlerweile die Kraft für längere Erklärungen verlassen. Um mich wird alles dunkler und dunkler.

Bin w und mittleren Alters; vor knapp einem Jahr bekam ich (mutmaßlich durch ein Medikament) einen absolut mörderischen Tinnitus, der, trotzdem das Medikament seit 10 Monaten abgesetzt ist, bis heute persistiert und sich immer weiter steigert. Untersuchungsmäßig ist alles abgeklärt - MRT, Lumbalpunktion, CT, Blutbilder, Hörtests und Ohrenuntersuchungen ohne Ende ... "organische" Ursachen sind alle raus, es bleiben aus ärztlicher Sicht übrig als Auslöser: das Medikament oder eine schwere Virusinfektion.

Habe sämtliche Therapien versucht, die es gibt, schulmedizinische und alternative, werde mit 5 verschiedenen Psychopharmaka und Cannabis behandelt, war 6 Monate in der Psychiatrie, Therapien ohne Ende, nichts hilft, es wird nur eher noch schlimmer.

Ich kann nicht mehr. Ich spüre schon seit das angefangen hat einen wahnsinnigen "Zug" und ein Unwirklichwerden, weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, einen übermächtigen Drang, mein Leben zu beenden und inzwischen ist es so dass ich auch gar keine Alternative mehr sehe, weil jeder Tag von früh bis spät pure Folter ist, Aussichten auf Heilung laut Ärzten gleich Null, es sind mehrere Töne, verschiedene Frequenzen, Lautstärke um die 70 dB. Ich will leben, schon für meine Angehörigen, aber ich kann so nicht mehr. Ich kann einfach nicht mehr. Ich zahle jeden Preis, nur um Stille zu erlangen. Ich will leben, aber mir scheint, ich soll gezwungen werden, zu gehen. Je mehr ich mich weigere und hier festklammere, desto schlimmer werden die Töne.

Wenn das Plan ist, kann ich den irgendwie abwenden? Ich will nicht vor meinen Eltern gehen :( Ich will sie nicht im Stich lassen, aber ich kann nicht mehr; selbst der berüchtigte GG mit Dunkelheit und Nichts und ohne Tunnel wäre eine Erlösung für mich, wenn nur endlich der Tinnitus weg wäre. Ich würde sogar in Kauf nehmen, für immer alleine im GG zu hocken, so lange nur die Töne verschwinden. Es heißt immer, die Probleme der Seele seien mit Suizid nicht erledigt, nur der Körper sei halt weg. Wenn aber der Körper das Problem IST, weil er krank ist, wäre mir ja schon mit dem bloßen Wegfall des Körpers geholfen... (Es heißt, dass Neuronen im Gehirn "ausgerastet"/hyperaktiv geworden sind, das Gehirn fehlerhafte Verknüpfungen gemacht hat und ungünstige neuronale "Umbauten" im Gehirn stattgefunden haben, und dass dadurch der Tinnitus generiert und aufrechterhalten wird.)Psychische/psychosomatische Ursachen werden mittlerweile weitgehend ausgeschlossen, da Entspannungsübungen, Psychotherapie usw nicht geholfen haben und das Tinnitusmuster dafür auch eher untypisch ist. Kann sein, dass Stress ein Mitauslöser war, aber man weiß es nicht.

Es macht mich so traurig und wütend, dass ich wahrscheinlich gehen muss. Ich denke nur noch über Methoden nach, über das Wie, wann, Wo, weine jeden Tag stundenlang, setze mir immer neue Fristen (bis Weihnachten, bis Jahresende, usw) halte es nicht mehr aus, hänge aber hier fest wegen der Menschen und Tiere in meinem Leben die dann für immer weg wären, die ich nicht wiedersehen dürfte...

Ich weiß, dass vom Suizid abgeraten wird. Aber mein "Leben" ist die Hölle auf Erden, ohne Aussicht auf Besserung, es würde noch 50 Jahre lang so oder schlimmer weitergehen wenn ich bliebe. Meine Angehörigen rechnen sogar schon mit dem Suizid und sagen, sie werden sehr traurig sein, aber sie könnten es verstehen und würden mir verzeihen, weil sie tagtäglich sehen, wie unendlich ich leide und dass halt nichts hilft.

Kann ich irgendwie den Plan ändern und hierbleiben? Und wenn nicht, wie wird meine Strafe aussehen, wird man mich zur Strafe im GG weiter mit diesen Tönen foltern (das wäre das Allerschlimmste, meine einzige "Hoffnung" ist, wenigstens nach meinem Tod von dem entsetzlichen Tinnitus erlöst zu sein... wenn das auch nicht der Fall ist und mich das in die Ewigkeit begleiten wird, für immer, weiß ich nicht mehr, was ich machen soll, worauf ich überhaupt noch hoffen soll...

Bitte, ich möchte den Plan ändern; ich möchte leben, aber so geht es nicht mehr. Ich werde regelrecht zu Tode gequält, jeden Tag ein Stück mehr. Ich wollte noch so viel machen in meinem Leben, und jetzt ist meine einzige Perspektive der Tod, und vielleicht geht das Martyrium ja sogar dann für immer weiter... bei einem Geistheiler war ich auch schon, keine Besserung... ich bin so unendlich verzweifelt, meine Kraft ist weg, jeder Lebenswille ist weg, ich lebe nur noch wegen meiner Angehörigen, will sie nicht verlassen...

Was soll ich tun, was kann ich tun, bitte, es muss doch eine Möglichkeit geben, den Plan zu ändern...

LG

J.

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]