jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Spirituelles Burnout?

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 161.97.235.130 by Caro on July 27, 2019 at 00:16:31:

In Reply to: Spirituelles Burnout? posted by Silvan on July 26, 2019 at 21:45:03:

Hallo Silvan,

ich verstehe, was du meinst, und mir erging es in der Vergangenheit auch so, und ich weiss aus Gespraechen mit anderen, dass dies sogar recht haeufig vorkommt.

Das Problem ist ursaechlich einfach nur Angst, denn man merkt, dass alles "frueher viel einfacher war", also zu der Zeit, als man noch "nichts vom Jenseits wusste" und einfach dahinlebte.

Anfangs mag das Wissen ja beruhigend wirken, aber mit der Zeit loesen sich immer mehr Steine vom Fundament des alten (und verkehrten) Weltbildes, so dass man automatisch ueberwaeltigt wird, wenn man nicht bereit ist, den naechsten Schritt zu machen, und das ist, dieses neue Wissen tatsaechlich in seiner ganzen Konsequenz zuzulassen und damit zu arbeiten.

Hier kommen wir zu dem, was Peter in seinem Beitrag ansprach, naemlich, dass man das Wissen nicht wirklich lebt, wenn man sich noch quaelt. Aber das "Sich-Quaelen" ist oft ein Teil des ganzen Prozesses, weil wir uns gegen die Entwicklung, die in uns stattfinden moechte, wehren.

Ein bisschen ist es so wie in dem Film "Die Matrix", in dem Neo die Wahl bekommt, die blaue Pille zu schlucken, die dafuer sorgt, dass er einfach alles vergisst und wieder in seinem Bett aufwacht, oder die rote Pille, die dafuer sorgt, dass er die Illusion durchschauen wird, aber dafuer "nie wieder zurueckkann".

Wie Peter bereits schrieb, kannst du nicht vergessen, was du bereits weisst. Du kannst nicht mehr rueckwaerts gehen, sondern nur noch vorwaerts. Aber ich kann dir versprechen, dass es besser wird, wenn du deine Aengste konfrontierst, dass, wenn du zulaesst, sich in dir langsam alles veraendern und damit zum besseren wenden wird. Du wirst deinem "alten Leben" immer weniger hinterhertrauern, und es wird der Zeitpunkt kommen, an dem du dir nicht mehr vorstellen kannst, jemals in dein altes Leben zurueckzukehren, weil dein neues Leben so viel erfuellender ist.

Das alles ist aber ein laengerer Prozess, und Angst ist dabei die groesste Huerde, die du aber Schritt fuer Schritt ueberwinden wirst. Du bist dabei ja auch nicht alleine, sondern deine Guides fuehren dich und helfen dir, deine Aengste Stueck fuer Stueck zu konfrontieren.

Denke immer daran, wenn du dich wehrst und zurueckwillst, dann nur aus Angst. Wenn es ueberwaeltigend erscheint, dann nur aus der Angst heraus. Wenn es so erscheint, als waere "frueher alles besser" gewesen, dann nur aus Angst heraus. Wenn du irgendetwas in deinem Leben ablehnst, dann immer nur aus Angst heraus. Alles in deinem Leben ist fuer dich, immer und ausschliesslich. Und es ist nicht fuer dich vorgesehen, ein Leben als Realist zu fuehren, so einfach und angenehmen diese Vorstellung auch fuer dich sein mag. Du merkst ja, dass du das Thema nicht loswirst. Das ist dein Plan, der da durchkommt, der dich zieht, und je eher du es als "fuer dich und gut fuer dich" annehmen kannst, desto leichter wird alles gehen. Und es ist ja auch gut fuer dich. Der Tag wird kommen, an dem du sehr dankbar fuer alles sein wirst und froh darueber, dass man dich nicht einfach hat "umdrehen" lassen.

Liebe Gruesse
Caro

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 20279