jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.


Aus aktuellem Anlass


Unsere Bücher


Wem soll man denn nun glauben?

Die Antwort auf diese Frage ist komplizierter, als viele es vielleicht erwarten. Der Stammleser, der schon seit Monaten auf unserer Seite liest, wird mit meiner Antwort wahrscheinlich keine Schwierigkeiten haben, aber wie beantwortet man das einem jenseitigen Neuling? Ich will es versuchen, auch wenn das für Besucher mit noch fehlendem Schöpfungsverständnis vielleicht nur schwer nachvollziehbar ist.

Glauben heißt nichts wissen, sagt der Volksmund, deshalb versuchen wir zu wissen. Nun gibt es aber viele Fachgebiete, die ein mehrjähriges Studium voraussetzen, um überhaupt mitreden zu können, und so verlassen wir uns auf sog. Experten. Mittlerweile können wir täglich die Meinungen dieser Experten lesen und genau so regelmäßig widersprechen sich diese. Für den einen geht es mit der Wirtschaft gerade bergauf, während es für den anderen damit rasant bergab geht. Und wer hat noch nichts vom Ärztepfusch gehört oder von den zahlreichen Propheten, nach deren Meinung die Welt schon mehrfach hätte untergehen sollen? Und kommt jetzt als nächstes eine Hitzeperiode oder doch eine Eiszeit? Fakt ist, dass immer mehr Leser beim Begriff "Wirtschaftsweiser" lachen müssen und dass man sog. Experten nichts mehr glauben kann.

Im Gegensatz zu früher, als der Mensch noch Jahre benötigte, bis er Widersprüche in verschiedenen Aussagen bzw. Lehren entdeckte, leben wir heute im Informationszeitalter und jeder kann innerhalb weniger Sekunden alle nur möglichen Informationen aus dem Internet abrufen. Aber macht uns das Internet wirklich weiser? Roger Schank schreibt dazu in seinem Buch "Warum jetzt jeder ein Experte ist": "Die Intelligenzija mag wohl klüger werden, weil sie einen leichten Zugang zu einem größeren Bereich von korrektem Denken hat, aber der Rest der Welt könnte dümmer werden, weil er einen leichten Zugang zu Unsinn hat." (Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,784890,00.html)

Der leichtere Zugang zu Unsinn ist auch auf dem Fachgebiet Jenseitsforschung feststellbar. So schossen mit der Ausbreitung des Internets Jenseitsressorts und -foren wie Pilze aus dem Erdboden, von denen jedoch inzwischen ein Großteil bereits wieder erloschen ist. Für den Leser, der - aus welchem Grund auch immer - sich über eine "vielleicht doch mögliche Existenz eines Jenseits" Gedanken macht, ist das natürlich wenig hilfreich. Und so stellt sich letztendlich die Frage: "Wem soll man denn nun wirklich glauben?"

Wie bereits erwähnt, ist jeder von uns eine Seele, die auf die Erde inkarniert hat, um hier zu erleben, zu reifen und zu wachsen. Und damit dieses Erleben möglichst vielfältig ist, gibt es unendlich viele Realitäten, und jeder von uns ist entsprechend einer dieser Realitäten vorprogrammiert. Diese Programmierung ist die Basis für unsere individuellen Interessen und Neigungen, aber auch für unsere Überzeugungen. Es ist deshalb nicht möglich zu sagen, dass z.B. die Wissenschaft mehr Recht habe als die Religion, oder dass eine Religion richtiger sei als eine andere. Für den Einzelnen wird immer das korrekt und "wahr" sein, wofür er vorprogrammiert - sprich: empfänglich - ist und auch sein soll.

Wem soll man denn nun glauben? Der Wissenschaft, der Religion oder der Esoterik? Egal, ob Sie nur glauben oder bereits glauben zu wissen, Sie werden gefühlsmäßig immer Ihrer Programmierung folgen, weil sich sonst Ihr Lebensplan nicht verwirklichen ließe. Sie kamen ja mit einem sehr gut durchdachten Plan hierher, der sicherstellt, dass Sie auch alle Erfahrungen sammeln können, derentwegen Sie inkarniert haben. Es ist also kein Zufall, dass Sie heute derjenige sind, der Sie sind, und dass Ihr Leben bisher so leicht oder schwer war. Wir schreiben, es gibt keine Zufälle, aber damit meinen wir das, was heute allgemein unter dem Begriff "Zufall" verstanden wird. Die Bedeutung des Wortes hat sich jedoch im Laufe der Jahrhunderte verändert. Genau genommen gibt es den Zufall, und der drückt aus, was uns zufallen soll. Der Sechser im Lotto ist also kein "Zufall", denn der sollte uns gemäß Inkarnationsplan "zufallen"!

Ich kann Ihnen also nicht sagen, ob Sie der Wissenschaft, der Religion oder der Esoterik glauben sollen, da es sich bei diesen um Realitäten handelt, von denen jede für ihren Besitzer "wahr" ist. Ich kann Ihnen genauso wenig sagen, ob Sie an Engel, Karten, Pendel, Ruten, Steine oder nichts dergleichen glauben sollen. Das richtet sich nach Ihrer gewünschten Inkarnationserfahrung und der daraus resultierenden Programmierung. Aber wenn Sie auf der Suche nach Ihrer eigenen "Wahrheit" sind und deshalb hierher geführt wurden (nein, es gibt keine Zufälle *lach*), so biete ich Ihnen folgende Schritte und Überlegungen an:

    Bitte nehmen Sie sich Zeit, die uns von unseren jenseitigen Lehrern übermittelte Lehre unvoreingenommen zu studieren. Sie ist das, was quasi hinter den verschiedenen Realitäten steht. Sie ist gewissermaßen der Konstruktionsplan der Schöpfung. Studieren und überdenken Sie diese Lehre, sie werden fühlen, ob Sie diese (gemäß Plan) annehmen sollen oder nicht.

    Versuchen Sie ruhig rational und kritisch zu lesen. Überlegen Sie, ob das hier Geschriebene nicht viele für Sie noch offene Fragen beantwortet. Möglicherweise werden Sie nicht alles auf Anhieb akzeptieren wollen. Jeder von uns hatte diese anfänglichen Widerstände. Fragen Sie in unseren Foren nach, dazu sind diese schließlich da. Bedenken Sie, dass es neben den erwähnten Realitäten noch Glaubensmuster gibt, denen wir unterliegen und deren Überwindung für uns oft schwer ist.

    Stellen Sie diese Überlegungen ebenso zum Thema Wissenschaft bzw. Religionen an. Versuchen Sie zu erkennen, dass unser Leben nur ein höchst lehrreiches "Spiel" ist, eine Illusion. Versuchen Sie, sich über diese Illusion zu erheben, sich aus ihr zu befreien. Vergleichen Sie die Aussagen unserer jenseitigen Lehrer mit der gegenwärtigen weltweiten Situation.

Sollte Ihr Plan vorsehen, dass Sie über unsere Schöpfung und über Ihr Leben hier auf Erden aufgeklärt werden sollen, so empfehle ich Ihnen, mit einem intensiveren Studium zu beginnen. Sie können dazu den kostenlosen Wegweiser und die sehr zahlreichen Forenbeiträge verwenden, oder aber unsere Buchreihe, die Ihnen das sehr umfangreiche Wissen systematisch aufbauend, viel tiefergehend und auch in wesentlich kürzerer Zeit vermittelt.


zurück







Bitte helfen Sie mit, diese Seite durch einen kleinen finanziellen Beitrag zu unterhalten. Vielen Dank!

Beim Anklicken des Buttons werden Sie zur PayPal Seite weitergeleitet. Falls dies nicht funktioniert, können Sie auch über das PayPal-Konto peter@jenseits-de.com überweisen.