jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung erhalten?
Status Buchbestellung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Diskussion und ans Team: Vorstellungskraft

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 87.123.42.20 by !!! on February 04, 2024 at 17:31:48:

In Reply to: Diskussion und ans Team: Vorstellungskraft posted by Merula on February 02, 2024 at 15:32:44:

Hallo Merula,

> Wenn reine Ideen (ohne Manifestationen) in Vernetzungen fließen und von anderen Seelen verwendet werden (können), müssen sie im irdischen Sinne erst mal mündlich oder schriftlich geäußert werden.

Ein Ausdruck mittels der Sinne wäre schon der Niederschlag zu dem was die Idee dahinter ist. Also die verbalisierte Weitergabe der Idee.

> Meinst du es so oder meinst du damit auch Ideen/Gedanken, die nicht geäußert, sondern nur gedacht werden? Wie kann man sich in letzterem Fall dann das Einfließen in die Vernetzung (oder auch an mögliche Adressaten) vorstellen?

Ja, gemeint sind die telepathischen Vernetzungen. Die gibt es überall und ständig. Aber offensichtlich wurde es besonders in Wissenschaften, als Forscher, oft Physiker, in verschiedenen Erdteilen ohne miteinander verbunden zu sein die gleichen Ideen entwickelten.

> Und in welcher Weise würde man in so einem Fall (also ohne sichtliche Manifestation) selbst bemerken, dass bestimmte Ideen/Gedanken vielleicht aufgegriffen werden?

Bei den Ideen gibt es die Sender und Empfänger. Als Sender ist man vielleicht manchmal erstaunt, dass jemand anderes gerade den gleichen Gedanken hat. Aber leicht nachzuvollziehen, wer Sender und Empfänger war, ist das wahrscheinlich nicht. Ein Empfänger-Fall ist mir bekannt. Ein Bildhauer hatte mit Beendigung seines Werkes eine Gestalt dargestellt, die am gleichen Tag der Fertigstellung sehr markant durch die Medien ging. Die Vorstellung von der Begebenheit floss, nicht zu übersehen, schon Wochen vorher kontinuierlich durch den Geist.

Aber Bewusstsein als Zentrum der Informationsverarbeitung ermöglicht ggf. ja auch den Zugang. :)

Lieben Gruß :)

!!!

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 31374 31400 31405