jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung erhalten?
Status Buchbestellung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Ein paar Fragen

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 161.97.235.130 by Caro on December 06, 2023 at 00:55:08:

In Reply to: Ein paar Fragen posted by Hibiskus on December 06, 2023 at 00:03:57:

Hallo Hibiskus,

grundsaetzlich moechte ich dir empfehlen, dich in den Buechern "Erforschung der Schoepfung" einzulesen. Du findest dort alle Fagen beantwortet und ausfuehrlich erklaert. Vor allem vermitteln sie dir ein Grundverstaendnis der Zusammenhaenge, welches noetig ist, um tiefergehende Antworten richtig zu verstehen.

> Ihr sprecht ja oft von Kopien bzw. hohem Bewusstsein. Kann man davon ausgehen, dass jemand, der das Weltgeschehen (positiv wie negativ, eine Wertung gibt es ja in dem Sinne nicht) beeinflusst, ein hohes BW bzw. eine hohe Kopie ist? Beispielsweise Mutter Theresa, Gandhi, Trump oder Stalin.

Bewusstsein und Kopienhoehe sind zwei verschiedene Dinge. Die Kopienhoehe betrifft die VS (Vollseele), das Bewusstsein bezieht sich auf die TS (Teilseele). Es ist richtig, dass es in der Regel hoehere Kopien sind, die weltbewegende Rollen einnehmen. Diese haben aber nicht zwingend in ihrer Inkarnationsrolle ein hoeheres BW. Waehrend Mutter Theresa und Gandhi ganz offensichtlich ein hoeheres BW hatten, hatten z.B. Hitler und Trump ein verengteres BW als der Durchschnittsmensch. Das ist noetig, damit sie ueberhaupt ihre Menschenrollen so ausleben koennen, wie vorgesehen.

> Auch frage ich mich, ob jemand, der in seinem Leben nichts „Besonderes“ macht, also einfach vor sich hinlebt und alles nur diesseitig betrachtet, damit demonstriert, eine Seele zu sein, die nicht bereit ist für Pläne wie z.B. Jesus? Muss sie erst viele Leben durchlaufen und kontinuierlich lernen oder ist sowas gar nicht das Ziel?

Das Ziel ist, sich in einer bestimmten Rolle zu erfahren. Es geht nur ums Erleben, und was auch immer die Seele waehlt, ist genau das, als was sie sich dann auch im Leben erfaehrt. Seelen, die als "Ermoeglicher" inkarnieren, wie z.B. Jesus, dienen in der Regel mehr der Masse als sich selbst, aber auch fuer sie geht es ums eigene Erleben. D.h., egal welche Aufgabe eine Seele in ihrer Inkarnation uebernimmt, ihr Erleben ist immer auch fuer sie selbst.

Wir alle sind genau das, was wir sein wollten. Auch Kopien (VS) sind keine permanente Seinsform, sondern ebenfalls nur Teil des ganzen "Theaters". Das heisst, in Wahrheit gibt es nur ATI, was sich selbst in sich selbst "unterteilt", um sich selbst aus verschiedenen Perspektiven zu erleben. Und so erlebt es sich als Jesus und als Hitler, als Angestellter und als Chef, als Armer und als Reicher, als vergeistigter Moench und als materialistischer Konsument etc.

Aber was auch immer ATI erlebt, es hat nie mit "fehlender Reife" zu tun, sondern nur mit dem Wunsch, sich selbst erfahren zu wollen. Und dabei gibt es natuerlich Entwicklungen, z.B. die vom Kind zum Erwachsenen oder auch vom unbewussten Menschen zum bewussteren Menschen oder, groesser gesehen, von einer primitiveren Spezies zu einer hoeher bewussteren (Evolution). Die gesamte Entwicklung ist gewaehlt und dient dem Erleben.

> Auch sah ich mal in einer Doku tibetanische Mönche, welche behaupteten (die wirkten doch sehr integer), immer wieder ganz bewusst als Mönch zu inkarnieren, was angeblich möglich ist, da sie so viel Kontrolle über ihre Energien haben.

Jede Seele inkarniert als genau das, was sie moechte. Und das geschieht auch immer ganz bewusst. Wir vergessen es nur in der Regel sehr frueh in der Kindheit bereits, weil das ansonsten unsere Inkarnation (das Erleben der von uns gewaehlten Rolle) behindern wuerde. Eine Seele, die als hochbewusster Moench inkarnieren moechte, hat natuerlich ganz andere Bedingungen fuer ihre Inkarnation als eine Seele, die z.b. als Neuorologe inkarnieren moechte. Waehrend der Moench hohes BW erlangen soll, soll der Neurologe fixiert aufs Gehirn sein und braucht ein niedrigeres BW, um seine Rolle ueberhaupt erleben zu koennen.

Es bleibt aber alles nur ein Spiel, das heisst, jede Inkarnation ist immer bewusst gewaehlt und lediglich Teil eines Erlebenskonzeptes, das die Seele verfolgt. Viele Seelen inkarnieren in aehnliche Rollen mehrfach, um das ganze Themengebiet zu erleben.

Vielleicht findest du die Zeit, um dich in den o.g. Buechern einzulesen. Es lohnt sich sehr.

Liebe Gruesse
Caro

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 31260